Steckbrief Leonberger

Erst Mitte des 19. Jahrhunderts, um genau zu sein im Jahre 1846, wurde der erste Leonberger in der heutigen Form geboren. Der Stadtrat des Ortes Leonberg, Heinrich Essig, wollte für seine Heimatstadt eine eigene Hunderasse züchten, die groß, langhaarig und sanftmütig sein sollte. Um sein Vorhaben zu verwirklichen, kreuzte er den Neufundländer mit dem St. Bernhardshund, heute bekannt als Bernhardiner.
Nach ihrer Entstehung erlangte die Rasse zunächst viel Ansehen und große Beliebtheit bei den Menschen, doch während der Kriege ließ dies abrupt nach und es begannen schlechte Zeiten für die noch so junge Rasse. Denn viele Familien konnten kein Geld mehr für einen Hund, vor allem mit dieser Größe, aufbringen. Der kurze Zeit später gegründete "Club für Leonberger" brachte dann die Rettung für die Hunde, da er sich dafür engagierte, diese sanftmütige Rasse zu erhalten. Der Club spielt auch bis heute eine wichtige Rolle bei der Einhaltung von Züchtungsstandards und zu erhaltenden Rasseeigenschaften.
Trotz seines kräftigen, muskulösen Körpers eignet sich der Leonberger keineswegs als Wach- oder Schutzhund, denn Fremden gegenüber ist er nicht sonderlich misstrauisch und auch mit anderen Tieren, bzw. anderen Hunden kommt er sehr gut zurecht. Auch Sport oder Agility- Training sind nicht gerade seine bevorzugten Beschäftigungen, zumal es bei seiner Größe auch nur bedingt für die Knochen zuträglich ist, sie auf diese Weise zu belasten.
Von seinem "Urahnen", dem Neufundländer, hat der Leonberger die Liebe für Wasser geerbt und auf Spaziergängen nutzt er diesbezüglich jede günstige Gelegenheit aus.
Durch sein langes, dichtes Fell haart der Leonberger meist stark und deshalb ist es besser, das Fell regelmäßig zu kämmen, um die Verteilung der Haare im gesamten Wohnbereich zu vermeiden.
Der Leonberger ist ein fabelhafter Familienhund und hat ein sanftes, gutmütiges Wesen. Kindern gegenüber ist er sehr freundlich gesinnt und lässt sich fast alles von ihnen gefallen, denn durch seine gelassene, gemütliche Art ist er nicht aus der Ruhe zu bringen.
Aufgrund seiner Menschenbezogenheit und Anhänglichkeit an den Besitzer, lässt sich von vornherein eine Zwingerhaltung ausschließen, da der Hund dort nur leiden würde.
Die Rasse, die Heinrich Essig für seine Stadt züchten wollte, ist sicherlich genauso geworden, wie er es sich erhofft hatte und ist dadurch eine Bereicherung in der Vielfalt der Hundearten.
Es ist also lohnenswert, eine derart gutartige, kinderliebe und gleichzeitig selbstsichere Hunderasse wie den Leonberger zu erhalten.
Alles, was zur Pflege eines Leonbergers benötigen, führen wir im Kölle Zoo. Hier darf auch gern unser geschultes Fachpersonal des Kölle Zoo-Teams befragt werden.

Gruppe:
Molosser
Ursprungsland:
Deutschland
Zuchtziel/Verwendung:
Wachhund, Rettungshund, Begleithund
Widerristhöhe:
Rüde 72-80 cm Hündin 65-75 cm
Gewicht:
60-80 kg
Fellfarbe:
Goldgelb bis rotbraun mit schwarzer Maske, sandfarben
Charakter:
Sehr lebhaft, sehr guter Schwimmer, ruhig, selbstsicher, sanftmütig beim Umgang mit Kindern
Haltung:
Benötigt viel Auslauf, 1x pro Woche bürsten
Weitere Artikel
Steckbrief Jack Russell Terrier

Steckbrief Jack Russell Terrier

Alles in allem ist der Jack Russell Terrier ein gutmütiges, unerschrockenes Energiebündel. weiterlesen »
 Steckbrief Mops

Steckbrief Mops

Nicht umsonst wird er immer wieder einmal zum Modehund. weiterlesen »
Steckbrief Dobermann

Steckbrief Dobermann

Von Natur aus ist der Dobermann ein friedlicher, kinderlieber und sensibler Hund, der gerne einer Familie angehört. weiterlesen »
Steckbrief Englische Bulldogge

Steckbrief Englische Bulldogge

Heute kann man Englische Bulldoggen mit gutem Gewissen als Begleit- und Familienhunde bezeichnen, die auch gutmütig zu Kindern sind. weiterlesen »
Steckbrief Japan-Chin

Steckbrief Japan-Chin

Zu den ältesten aus Ostasien stammenden Hunderassen gehören die Japan-Chin, die trotz ihres Namens ursprünglich nicht in Japan zuhause sind, sondern vermutlich bereits im 8. Jahrhundert aus China nach Japan gelangten. weiterlesen »
Steckbrief West Highland White Terrier

Steckbrief West Highland White Terrier

Trotz seiner kurzen Läufe ist er bewegungslustig, sowie schnell und ausdauernd, wenn es darauf ankommt. weiterlesen »
 Steckbrief Pudel

Steckbrief Pudel

Der Pudel ist mehr als nur ein bestechend schöne Frisurenmeister. weiterlesen »
Steckbrief Dackel

Steckbrief Dackel

Nicht nur für Jäger ist der Dackel ein geeigneter Kamerad. weiterlesen »
Steckbrief Dalmatiner

Steckbrief Dalmatiner

Nicht nur durch Walt Disney´s "101 Dalmatiner" erlangte der Dalmatiner große Popularität. weiterlesen »
Steckbrief Pekinese

Steckbrief Pekinese

Der Pekinese, den man auch unter dem Namen Peking Palasthund kennt, gehört zu den ältesten Hunderassen. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.