Steckbrief West Highland White Terrier

Dieser kleine Terrier, der mit seinem schneeweißen Fell sofort auffällt, ist heute ein beliebter Begleithund, den viele Menschen zuerst von der Reklame für "Black and White Whisky" her kennen lernten. Unter den Liebhabern dieser Hunde nennt man ihn kurz und bündig "Westie", denn es ist einfach zu mühsam, den gesamten Namen auszusprechen, der im Englischen Whitecoated West Highland Terrier heißt.
Ursprünglich war er eine unerwünschte Farbform eines anderen Terriers, doch fand man an ihr Gefallen und züchtete seit etwa 350 Jahren mit den "fehlfarbenen" Hunden weiter, bis der heutige Standard dieses Terriers fest war, und erstmals Anfang des 20. Jahrhunderts auf Ausstellungen als Rasse gezeigt wurde. Genau wie sein Vorfahre wurde er im schottischen Hochland gezüchtet und hat seinen Charakter behalten, denn er ist richtig gehalten ein ausgezeichneter Jäger, der sich bei der Verfolgung von Füchsen und Dachsen, sowie bei der Bekämpfung von Ratten und Mäusen bewährt hat.
Heute pflegt man den so harmlos aussehenden Terrier immer mehr als Begleithund, zumal er ausgesprochen anhänglich ist, der sich gut und verträglich in eine Familie einfügt, also kein sogenannter Einmannhund ist.
Der West Highland White Terrier lässt sich leicht dressieren und fühlt sich wohl, wenn er beschäftigt wird. Dabei bleibt er immer fröhlich.
Dieser Hund sollte aber auch reichlich ausgeführt werden, denn trotz seiner kurzen Läufe ist er bewegungslustig, schnell und ausdauernd, wenn es darauf ankommt.
Alles, was zur Pflege eines West Highland White Terriers benötigt wird, führen wir im Kölle Zoo. Hier darf auch gern unser geschultes Fachpersonal des Kölle Zoo-Teams befragt werden.


Alles, was zur Pflege einer Englischen Bulldogge benötigt wird, führen wir im Kölle Zoo. Hier darf auch gern unser geschultes Fachpersonal des Kölle Zoo-Teams befragt werden.

Gruppe:
Terrier
Ursprungsland:
Großbritannien
Zuchtziel/Verwendung:
Ursprünglich in Schottland als unerwünschte "Fehlfarbe" aus dem Cairn-Terrier gezüchtet Jagdhund, Heute vor allem Begleithund
Widerristhöhe:
ca. 28 cm
Gewicht:
6-8 kg
Fellfarbe:
Weiß
Charakter:
Fröhlich, mutig und unabhängig, eigensinnig und starker Charakter, verträglich vor allem auch mit Kindern, lernfreudig, konsequente Erziehung
Haltung:
Ausgiebiger Auslauf, tägliches bürsten
Weitere Artikel
Steckbrief Jack Russell Terrier

Steckbrief Jack Russell Terrier

Alles in allem ist der Jack Russell Terrier ein gutmütiges, unerschrockenes Energiebündel. weiterlesen »
 Steckbrief Pudel

Steckbrief Pudel

Der Pudel ist mehr als nur ein bestechend schöne Frisurenmeister. weiterlesen »
Steckbrief Hovawart

Steckbrief Hovawart

Ursprünglich als Hof- und Wachhund gezüchtet ist der bewegungsfreudige und lernfähige Hovawart heute meist Begleithund mit einem positiven Charakter. weiterlesen »
Steckbrief Collie

Steckbrief Collie

Der Fernseh-Hund "Lassie" ist der wohl berühmteste Vertreter der Hunderasse Collie. weiterlesen »
Steckbrief Dalmatiner

Steckbrief Dalmatiner

Nicht nur durch Walt Disney´s "101 Dalmatiner" erlangte der Dalmatiner große Popularität. weiterlesen »
Steckbrief Leonberger

Steckbrief Leonberger

Der aus Baden- Württemberg stammende Leonberger, gehört zu den eher jüngeren Hunderassen gehört. weiterlesen »
Steckbrief Pekinese

Steckbrief Pekinese

Der Pekinese, den man auch unter dem Namen Peking Palasthund kennt, gehört zu den ältesten Hunderassen. weiterlesen »
Steckbrief Husky

Steckbrief Husky

Der Husky ist ein äußerst menschenfreundlicher und kinderlieber Hund. weiterlesen »
 Steckbrief Mops

Steckbrief Mops

Nicht umsonst wird er immer wieder einmal zum Modehund. weiterlesen »
Steckbrief Bearded Collie

Steckbrief Bearded Collie

Der Bearded Collie ist ein Familienhund, der im Unterschied zu dem bekannteren "Lassie"-Collie nicht so spitzschnäuzig aussieht. weiterlesen »

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.